IN DUBIO PRO ARTE – Im Zweifel für die Kunst!

Die neue Benefiz-Ausstellung zugunsten von Kunst & Kindern endete am 10. Mai 2017: Mit 7.516 Euro Spendensumme der Künstler von IN DUBIO PRO ARTE wurden zwei Spendenempfängern mit Konzepten für „Kinder & Kunst“ gefördert: Lobby für Mädchen und der Museumsdienst Köln.

IN DUBIO PRO ARTE – Im Zweifel für die Kunst – fand im historischen Lichthof des Gerichtsgebäudes Appellhofplatz Köln vom 30. März bis 10. Mai 2017 statt. Mit 80 Kunstwerken von Ulrich Dohmen, Hannes Helmke, Peter Stock und Walter Raab, die in der Galerie des wunderschönen historischen Lichthofs präsentieren wurden.

7.516 Euro Spendensumme der Künstler für den „Guter Zweck“

Der Benefiz-Charakter liegt allen Beteiligten am Herzen. Kultur zu fördern sehen wir als gesellschaftliche Aufgabe. Motiviert von der Leidenschaft für Kunst und Kultur gehen die Ideengeber Peter Möltgen und Dr. Peter Thümmel neue Wege. Gemeinsam mit dem Verwaltungs- und Finanzgericht Köln wurde die erste Benefiz-Kunstausstellung IN DUBIO PRO ARTE 2017 im historischen Lichthof des Gerichtsgebäudes vom 30. März bis 10. Mai 2017 veranstaltet. Am letzten Tag, 10. Mai 2017, fand die Finissage mit der Benefiz-Verteigerung von Kunstwerken durch Gerhart Baum für den „Guten Zweck“ statt.

Von jedem verkauften Kunstobjekt spendeten die vier Künstler 20 Prozent des Erlöses für den „Guten Zweck“. Zusätzlich stellen die Künstler mehrere Kunstwerke für die Benefiz-Versteigerung bei der Finissage am 10. Mai 2017 zur Verfügung. Durch die Unterstützung der Sponsoren konnten die Kosten der Veranstaltung gedeckt werden. Die Erlöse kommen zwei Vereinen zugute, welche die künstlerische Motivation von IN DUBIO PRO ARTE  für `Kinder & Kunst´ in Projekten für 2017/18 aufnehmen und individuell umsetzen wollen. Das sind:

Lobby für Mädchen e.V.: Der Verein engagiert sich mit Freizeit- und Bildungsangeboten sowie Mädchenberatung in Krisen und Konfliktsituationen für Mädchen und junge Frauen.

Museumspädagogische Gesellschaft e.V.: Der Verein wird 2017/18 pädagogisch aufbereitete Museumsbesuche in Museen der Stadt Köln mit einem Werkstattanteil für Kinder von 6 bis 10 Jahren durchführen.

Schirmherrin ist die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker

Die Idee der Benefiz-Kunstausstellung IN DUBIO PRO ARTE alle zwei Jahre konnte zahlreiche Aktive, Förderer und Sponsoren begeistern. Schirmherrin der ersten Kunstausstellung IN DUBIO PRO ARTE 2017 ist Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln. Lesen Sie Ihr Grußwort.

lichthof_treppe_450